Aktuelles
Neuer Jugendklub Drucken E-Mail

Altes Gemäuer für junge Leute

Malchiner Steintor ist jetzt ein Treffpunkt für Kinder und Jugendliche

Kinder und Jugendliche haben in Malchin ab sofort wieder einen Anlaufpunkt: das Malchiner Steintor. Die Räumlichkeit in dem altehrwürdigen Gebäude ist ab sofort der Treffpunkt für junge Leute in der Stadt. Ob sich das Steintor als Freizeitstätte etabliert, das soll jetzt bis Jahresende getestet werden. Die Stadt bietet die Räumlichkeit als Alternative zum im vergangenen Jahr geschlossenen Jugendklub an.  

Weiterlesen...
 
Wirtschaft Drucken E-Mail

Vorstand des Unternehmungsnetzwerkes wird im Amt bestätigt

Netzwerk besteht seit drei Jahren und hat mittlerweile 38 Mitglieder

Während der Mitgliederversammlung des Regionalen Unternehmungsnetzwerkes am 5. April in Malchin wurde dem schon drei Jahre lang tätigen Vorstand des Vereins einstimmig das neuerliche Vertrauen durch die nunmehr 38 Mitgliedsunternehmen ausgesprochen. Fritz Schnepf 2.v.l. (BauExpert Schnepf Malchin), Andreas Buß 3.v.l. (bsb-Bau Malchin) und Matthias Dobbertin 4.v.l.(Autohaus FORD Dobbertin) bilden den Vorstand. Silke Ebeling und Willi Voß führen die Geschäfte des Vereins. Der Verein fördert neben der wirtschaftlichen Stärkung der Region vor allem die Zusammenarbeit mit den Schulen bezüglich der Nachwuchsgewinnung sowie die touristische Entwicklung um den Kummerower und Malchiner See.
Herzlichen Glückwunsch den Machern des Netzwerkes!

 
Tourismus Drucken E-Mail

Tourismusmanagerin für den Kummerower See

Angelika Groh tritt ihren Dienst an

Nun ist Sie da! Angelika Groh ist die neue Tourismuskoordinatorin für das Gebiet am und um den Kummerower See.
Das bisher im Gebiet des Tourismusverbandes Mecklenburgische Seenplatte (TVMSE) einmalige Projekt kann nunmehr starten!Der TVMSE ist der Träger des Projektes und die Gemeinden um den See haben Geld in die Hand genommen, um diese Stelle zu kofinanzieren. Ab sofort werden aus dem  wunderschönen Ambiente des Schlosses Kummerow die touristischen Fäden für ein aufzubauendes Netzwerk von Tourismus-Aktivitäten geknüpft. Die Bürgermeister stellen hohe Erwartungen an dieses Projekt. Wünschen wir Frau Groh ein „gutes Händchen“ für den Aufbau einer Tourismus-Teilregion innerhalb des Verbandsgebietes des TVMSE, die nur eine Chance auf dem Markt hat, wenn alle zusammen wirken!
Warum sollte es nicht in naher Zukunft eine touristisch vermarktete „Region Kummerower See“, wie etwa die des Lago di Garda, geben ?

 
Baugeschehen Drucken E-Mail

Neue Liegeplätze und neues Gasthaus machen Neukalens Hafen noch schicker


Für Horst Plagens gibt es kaum ein schöneres Fleckchen Erde. Hat er hier seine Angel ausgeworfen, um für das Abendbrot den einen oder anderen Fisch mit nach Hause zu nehmen, dann ist für den Neukalener die Welt in Ordnung. In aller Seelenruhe schaut er auf seine Pose und wird selbst dann nicht nervös, wenn sein Flott von einem Moment auf den anderen von der Wasseroberfläche verschwindet. Sekunden später lacht er. Wieder ist ihm eine Rotfeder an den Haken gegangen. „Zumindest ein schönes Mahl für die Katzen“, sagt er, wirft den kleinen Fang in seinen Eimer und die Angel wieder aus. Den Mann bringt so schnell nichts aus der Ruhe. Dabei ist der Geräuschpegel an diesem Nachmittag alles andere als förderlich für ein beschauliches Angelvergnügen.

Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 19. August 2016 um 06:18 Uhr
Weiterlesen...
 
Ehrung Drucken E-Mail

Malchiner Berufsschul-Lehrerin gehört zu den Lehrerinnen des Jahres 2016

Hohe Ehrung für Heike Haasch

Neun Lehrerinnen in Mecklenburg-Vorpommern dürfen sich bald Lehrerin des Jahres 2016 nennen. Unter ihnen ist auch Heike Haasch, seit vielen Jahren Lehrerin an der Malchiner Berufsschule. Die zuständigen Regionaljurys haben ihre Entscheidung für den Lehrerpreis getroffen. Warum sich die Jury unter anderem für die Malchiner Lehrerin entschieden hat, wird wie folgt begründet: „Frau Haasch brennt für ihre Arbeit. Sie organisiert Lehrausflüge, Schulfahrten und Projekte. Durch ihre ehrliche, offene und fordernde Art sorgt Frau Haasch für ein positives Schulklima. Ihre Tätigkeit übt sie mit Freude aus.

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 4 von 26