Neuer Jugendklub Drucken E-Mail

Altes Gemäuer für junge Leute

Malchiner Steintor ist jetzt ein Treffpunkt für Kinder und Jugendliche

Kinder und Jugendliche haben in Malchin ab sofort wieder einen Anlaufpunkt: das Malchiner Steintor. Die Räumlichkeit in dem altehrwürdigen Gebäude ist ab sofort der Treffpunkt für junge Leute in der Stadt. Ob sich das Steintor als Freizeitstätte etabliert, das soll jetzt bis Jahresende getestet werden. Die Stadt bietet die Räumlichkeit als Alternative zum im vergangenen Jahr geschlossenen Jugendklub an.  

An derzeit vier Nachmittagen in der Woche - Montag bis Donnerstag - werden die Kinder in dem Club von Kerstin Nötzel betreut. Kerstin Nötzel ist eine versierte Fachkraft. In der Grundschule hat sie schon über Jahre Erfahrung in der Kinderbetreuung gesammelt. Im Steintor-Klub können die Kinder fortan ihre Hausaufgaben erledigen, können sich hier zum basteln, spielen oder einfach nur zum chillen treffen. Nutzen können die Kinder natürlich auch den nahegelegenen Spielplatz am Wall, auf dem die Jungs auch Fußball spielen können. Ab Juli soll der Klub auch am Freitagnachmittag geöffnet werden. Bürgermeister Axel Müller wünschte den Kindern bei der Eröffnung des Klubs viel Spaß in den Räumlichkeiten und brachte seine Hoffnung zum Ausdrcuk, dass die Einrichtung von jungen Leuten gut angenommen werden möge.